HERZLICH WILLKOMMEN

AB SOFORT BEKOMMEN SIE DIE WILDFANGFISCHE IM RESTAURANT ANGEBOTEN

 

9 Bundesländer, 9 Restaurants - die neun Sieger

Neun Restaurants sind als Sieger aus dem österreichweiten Selektionsprozess hervorgegangen. Je ein Gastronom pro Bundesland wird während des Sommers 2015 die raren und wertvollen Wildfang-Fische aus den kristallklaren Salzkammergut-Seen der Österreichischen Bundesforste beziehen dürfen. 

 

Bundesland Restraurant Website
Burgenland Gut Purbach, Purbach www.gutpurbach.at
Kärnten Biohotel Der Daberer, Dellach www.biohotel-daberer.at
Niederösterreich Gastwirtschaft Floh, Langenlebarn www.derfloh.at
Oberösterreich Mühltalhof, Neufelden www.muehltalhof.at
Salzburg Restaurant Obauer, Werfen www.obauer.com
Steiermark Gasthaus Thaller, Vogau www.gasthaus-thaller.at
Tirol Blaue Quelle, Erl www.blauequelle.at
Vorarlberg Restaurant S'Schulhus, Krumbach www.schulhus.at
Wien Labstelle, Wien www.labstelle.at

Nachhaltigste Gastronomen des Landes gekürt!

Die Bundesforste und Slow Food haben alle ÖsterreicherInnen eingeladen, die nachhaltigsten Gastronomen des Landes zu nominieren. Aus den mehr als hundert Nominierungen wurde pro Bundesland ein Restaurant ausgewählt, das den begehrten Original WILDFANG auf seiner Karte führen kann.

Sie zählen zu den kostbarsten Lebensmitteln Österreichs: Die Original WILDFANG-Fische der Österreichischen Bundesforste, die im Salzkammergut gute vier Jahre langsam heranwachsen, bevor sie aus den kristallklaren Salzkammergut Seen (Hallstätter See, Toplitzsee und Grundlsee) in alter Tradition mit Stellnetzen und Holzplätten gefischt werden. Da die Gesamtmenge des jährlich fischbaren Wildfangs nur für einige wenige Restaurants reicht, haben die Bundesforste in Zusammenarbeit mit Slow Food ein demokratisches, bundesweites Auswahlverfahren gestartet. Entscheidendes Kriterium war dabei nicht nur die kulinarische Kompetenz, sondern vor allem die nachhaltige Einstellung des Gastronomen.

 

 

 

Moorbilder und Skulpturen von Max Schmelcher

http://www.max-schmelcher.de

 

 

 

Die Welt rundum Sterne und Hauben ist groß und wächst immer weiter. Der Hype um Starköche und Fernsehköche peinlich präsent. Doch die wahren Könner und Kenner sind rar.

An einem ruhigen, fast unscheinbaren Ort gelegen, geschieht Großartiges. Hier in Krumbach, abseits des Dorfkerns, nahe der geheimnisvollen Moorlandschaft, steht das alte Schulhaus des Dorfes, dem Gabi und Herbert Strahammer vor 20 Jahren neues Leben eingehaucht haben. Sie haben das Gebäude in ein kleines Restaurant mit 56 Sitzplätzen umfunktioniert. Aber im Grunde hat das Haus seine Funktion nie ganz verloren. Hier zeigen Gabi, als exzellente Köchin, und Herbert, als feinfühliger Gastgeber und Weinkenner, was sie selbst lieben: Mehr als gutes Essen. Die offenen Restauranträume, im schlichten Vorarlberger Architekturstil unterstreichen Gabis Küche. Im Vordergrund steht das Produkt zur passenden Jahreszeit. Mit einfachen  Zubereitungsarten, großem Können und dem Gespür für die richtige Kombination entstehen aus den regionalen Grundprodukten Kunstwerke auf weißem, schlichten Porzellan. Gabi verzichtet bewusst auf Meeresfisch und weitgereiste Lebensmittel. Ob Pflanzen aus dem Krumbacher Moor, eigens gemästete Duroc Schweine, selbst gesammelte Pilze und Beeren, Fische aus dem Bodensee und Fleisch aus dem Bregenzerwald oder Gemüse aus dem eigenen Garten, sie weiß, dass ihre Heimat mehr als genug für eine kleine aber feine Speisekarte hergibt. Herbert sorgt dafür, dass das Essen im Schulhus ein Erlebnis ist: von der Begrüßung bis zum Petit-four und darüber hinaus leitet er durch den Abend und verleiht Gabis Kunstwerken, mit seiner ehrlichen, unaufdringlichen Art, den letzten Schliff. Er verblüfft Weinkenner und Weinliebhaber mit seinem Wissen und dem guten Händchen für den richtigen Tropfen.

Wer lernen möchte, wie Regionalität und Leidenschaft zum exzellent einfachen Essen gelebt werden, besucht am besten Gabi und Herbert im Schulhus zu Krumbach.

Text: Milena Broger

 

 

WIR DÜRFEN SIE BITTEN IHRE VIERBEINIGEN LIEBLINGE NICHT INS RESTAURANT MIT ZUBRINGEN. WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS

Aus Rücksicht auf andere Gäste bitten wir Sie Ihre vierbeinigen Lieblinge nicht mit ins Restaurant zu bringen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. - See more at: http://www.taste-tian.com/restaurant/at/wien/kontakt/#sthash.wvvrJlD3.dpuf

 

 

 

TAFEL IM MOORRAUM